News from the Field

FTH News
Rückblick 2017 / Ausblick 2018

Mittwoch, 31. Januar 2018

Gleich zu Anfang möchten wir Ihnen ganz herzlich für alle Unterstützung der Hilfsprojekte im Jahr 2018 danken.

Ohne Sie hätten wir in einem unserer Kinderheime in Uganda weder die Kinder versorgen noch Kochtöpfe für die Küche kaufen oder die Wasserleitung bauen können. Ohne Sie hätten wir auch keine Hühner kaufen können, bei denen die Kinder lernen Verantwortung zu übernehmen und die gleichzeitig für Eier zur Nahrung sorgen. Ohne Sie hätten wir in Nepal nicht bei den Überschwemmungen mit dem Notwendigsten helfen können. Ohne Sie hätten wir auch unser Projekt nicht vorantreiben können, um junge Mädchen aus dem Sex-Sklavenhandel zu befreien und ihnen wieder eine neue und hoffnungsvolle Zukunft zu geben. Ohne Sie hätten wir auch nicht dazu beitragen können, dass junge Männer in Brasilien von der Drogensucht frei werden und ein neues Leben beginnen können. Ein Leben mit neuer Arbeitsstelle, die ihnen jetzt hilft, ihre Familie zu versorgen. Und ohne Sie hätten wir im vergangenen Jahr auch keine Präventionsarbeit in Brasilien in den Schulen machen können, damit andere Kinder nicht auch in die Abhängigkeit von Drogen und Alkohl geraten.

Deshalb ganz herzlichen Dank! Ihnen haben diese vielen Menschen die Hilfe zu verdanken!

Inzwischen konnten wir unsere Arbeit für Flüchtlinge in der Schweiz beenden, da das Durchgangszentrum, mit dem wir zusammengearbeitet haben, aufgrund der wenigen Flüchtlinge in den nächsten Wochen seine Arbeit einstellt. Doch auch in diesem neuen Jahr werden wir alles
daransetzen, dass Menschen in Not Hilfe bekommen – nicht nur erstmalige Katastrophenhilfe, sondern auch noch Hilfe danach für den Neuaufbau und Neuanfang.

Deshalb ist der Leiter von Feed the Hungry Deutschland, mit dem wir sehr eng zusammenarbeiten und Projekte lancieren, derzeit nach Nepal, Indien und Bangladesh gereist, um zu schauen, wo Hilfe nötig ist und um sicherzustellen, dass Ihre Spenden am richtigen Ort eingesetzt werden.

Nochmals danken wir Ihnen ganz herzlich für alle Spenden – egal wie gross oder klein sie auch gewesen sein mögen -, denn selbst mit kleinen Beträgen können wir in den Ländern der 3. Welt viel erreichen.

Ganz herzlichen Dank, wenn Sie uns auch in diesem Jahr wieder unterstützen, um den Bedürftigen zu einem besseren Leben zu verhelfen.

tags
zum Anfang