Uganda

Update September 2016:

Der Bürgerkrieg im Südsudan eskaliert auf dramatische Weise. Zehntausende verliessen nach dem Wiederaufleben der Kämpfe im Juli ihr Zuhause und flüchten vor Krieg und Terror. Inzwischen bat der Premier Minister von Uganda  Feed the Hungry um Hilfe, die Verpflegung der Flüchtlinge aus dem Südsudan im Bidibidi Camp in Yombe zu übernehmen. Sie brauchen Hilfe, weil sie es nicht mehr schaffen, all die hungernden Menschenmassen zu versorgen.

„Ich habe nichts mehr gegessen“, sagt Felix, der mit seinem Bruder floh, als die Kämpfe ausbrachen. „Ich habe nichts, was ich meinem Bruder geben kann. Wir sind hungrig. Ich habe keine Ahnung, wer uns helfen wird, wenn wir das Flüchtlingscamp erreichen.“

Feed the Hungry wird so schnell wie möglich einen 15 Tonnen Container mit Lebensmitteln nach Yombe transportieren. Die Kosten belaufen sich auf etwa $ 10´000, die sich Feed the Hungry Schweiz und Deutschland teilen. Bitte helfen Sie uns, den Lebensmittelcontainer alsbald auslösen und den Flüchtlingen im Bidibidi Camp senden zu können, damit Kindern wie Felix und seinem Bruder schnell geholfen wird.

 

Die Situation in Uganda ist äusserst düster und deprimierend. Flüchtlinge strömen in Scharen aus den Kriegsgebieten benachbarter Länder wie dem Sudan, Burundi oder dem Kongo ins Land. 85% dieser Flüchtlinge sind Frauen und Kinder, die stark traumatisiert und verzweifelt sind.

Kinder wie Annet, die im Alter von 15 Jahren für ihre 5 Geschwister verantwortlich ist, nachdem ihre Eltern im Südsudan ermordet wurden, sind keine Seltenheit. Nach einer langen und schwierigen Reise erreichten sie ein Flüchtlingscamp in Uganda, das inzwischen völlig überfüllt ist.

Die Nahrungsmittel in den Flüchtlingscamps werden knapp.

Wir brauchen dringend Ihre Hilfe! Ihre Spenden werden uns helfen, dringend benötigte Nahrungsmittel schnell und unverzüglich den Kindern zu schicken. Ohne Ihre und unsere Unterstützung werden diese den sicheren Hungertod sterben. Bitte helfen Sie uns! Was auch immer Sie in der Lage sind zu geben, es wird uns eine enorme Hilfe sein.

Haben Sie ganz herzlichen Dank!

Das könnte Sie auch interessieren:
Das Flüchtlingskind Furaha

Bitte geben Sie bei Ihrer Überweisung „Uganda“ als Verwendungszweck an.




Spendenkonto

zurück